Teichsanierung

Teichsanierung & Teichpflege:
Immer wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, klingelt bei uns das Telefon. Etwas schüchtern und traurig erzählen uns die Kunden, dass ihr Folienteich das Wasser nicht hält, unansehnlich aussieht und total veralgt ist. Sie hatten da mal mit Freunden selbst den Teich gebaut…
und das war es dann. Besser ist es, Sie beauftragen gleich die Fachfirma – Outdoor-Design.

So kommt es immer wieder zu nichtvermeidbaren und notwendigen Teichsanierungen, die eigentlich fast einer Neuanlage gleichkommen. Also lieber gleich einen Fachmann fragen – unnötige Kosten werden so vermieden. In unserem Bilderbeispiel sehen Sie die Vorher–Nachher Situation einer Teichsanierung. Welcher Teich nun besser ist steht außer Frage, entscheidend für eine umfassende Rekonstruktion und Teichsanierung ist letztlich aber das vorhandene Budget des Bauherren.

Passend für jeden Geschmack und der Landschaft angepasst haben wir unterschiedliche Lösungsvarianten in der Schublade und arbeiten in unserem Planungsbüro auch jeden noch so kleinen Wunsch des Gartenbesitzers mit ein. Letztlich soll Ihnen der neue Teich gefallen und Sie sollen Ruhe und Entspannung inmitten der Wasserlandschaft genießen können, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Weil es sich oft gleich anhört, hier mal eine Anfrage eines Hilfesuchenden…..
Hallo zusammen – hier noch mal die Beschreibung meines Teiches:
Wir haben uns ein Haus gekauft und der Teich war schon vorhanden.
Obwohl, Teich eigentlich nicht das ganz richtige Wort ist, da es sich eher, um ein Loch mit Wasser und Unmengen von allen möglichen Pflanzen handelte. Da ich schon immer einen Teich haben wollte, habe ich dann vor einigen Wochen den Teich leer gemacht und saniert. Also alles raus, eine Filteranlage mit Pumpe (Oase Filtoclear 111000 und Aquamax 8000) und diverse Planzen gekauft. Dann den Wasserfall gebaut und als die Wasserqualität fischfreundlich wurde, gab es auch noch ein paar neue Bewohner. Zwei goldene Kois, drei Goldfische (leider nur noch zwei übrig) und fünf Goldorphen (leider schon nach ein paar Tagen auch nur noch vier). Der Teich ist übrigens 335 cm x 250 cm x 80-100 cm und hat circa 4000 Liter.
Und nun die Problem:
Ich wundere mich schon die ganze Zeit, wieviel Wasser so verdunstet. Locker ein Zentimeter am Tag. Seit gestern weiß ich, dass es wohl er an der Folie liegt. Ein Teichspezialist meinte, dass die Folie wohl ihre Zeit hinter sich habe. Ist wohl nix dolles gewesen und circa 10 Jahre alt. So ganz glücklich bin ich mit dem Design des Teiches auch nicht, da nur wenige Planzenzonen vorhanden sind. Deshalb sind da auch so wenig Pflanzen im Teich.
Jetzt ist also die Frage, was tun?
Fertigteich oder Folienteich?
Fertigteich hätte den Vorteil, dass ich nur ein Loch buddeln muss. Allerdings sind die Teile ja auch sehr teuer, wenn sie in etwa so groß ausfallen, wie der jetzige. Folienteich ist natürlich günstiger aber da kann ich wahrscheinlich auch mehr falsch machen.
Und was mache ich eigentlich mit den Fischen beim Umbau? Den eigentlichen Umbau würde ich ja in einem Tag schaffen aber dann müsste ich ja den Teich erst wieder neu “einfahren”. Das kann ja Wochen dauern…
Ich hoffe auf eure Tipps und Ratschläge und sage schon jetzt vielen Dank, Max Mustermann” – (Dem Teichbesitzer konnte geholfen werden!)

Warum nicht gleich einen neuen Teich oder gar einen Bach vom Fachmann anlegen lassen?
Ein großes Gartenareal erlaubt die großzügige Verwendung von Wasser als gestaltendes Element durch die Anlage eines Teiches oder eines Bachlaufes. Traumhaft, von der Terrasse oder einem anderen Lieblingsplatz aus entspannt zu beobachten, wie das Schilf am Wasser sanft im Wind weht oder im Sommer die Libellen über der Wasseroberfläche tanzen oder sich die Morgennebel im Herbst über dem Teich erheben. Während des Winters schmückt Raureif Schilf, Froschlöffel und andere Stauden. All dies geht auch im Kleinformat: Der Durchschnittsgarten in Deutschland hat eine Fläche zwischen 100 und 300 m2; insgesamt soll es in deutschen Gärten schon jetzt über vier Millionen Gartenteiche geben und es werden immer mehr. Machbar ist vieles, wenn man weiß wie – daher empfiehlt es sich vom Aushub über die Bepflanzung bis zur ganzjährigen Pflege die Dienste eines Landschaftsgärtners in Anspruch zu nehmen. Ein Fachmann kann umfassend bei den Fragen nach dem richtigen Standort, der Größe und der Tiefe, der Form, der Abdichtung und der Pflanzenauswahl beraten. Zwar benötigen fachkundig angelegte Wasseranlagen nur wenig Pflege, allerdings sollten abgestorbene Pflanzenteile und Laub zum Winter hin entfernt und während der Wachstumszeiten die Pflanzen ausgedünnt werden. Optimal ist die Verbindung mit fließendem Wasser: Ein Bachlauf reichert den Teich auf natürliche Weise mit dem nötigen Sauerstoff an. Da aber die wenigsten Gärten natürlich fließendes Wasser haben, müssen Wasseranschlüsse verlegt und frostfreie Pumpen installiert werden. Mit Teichfolie oder Formteilen und einer Menge schöner Steine lassen sich natürlich wirkende Bachläufe gestalten. Je nach Wunsch können Wassertreppen oder Wasserfälle in den Bachlauf eingeplant werden, die für noch mehr Bewegung und beruhigendes Plätschern im Traumgarten sorgen.